Formen der Gewalt


Jede Form der Gewalt stellt eine Verletzung der seelischen und körperlichen Integrität dar und ist somit ein Verstoß gegen die Menschenrechte und Grundfreiheiten einer jeden Person. Eine genaue Abgrenzung zwischen den verschiedenen Gewaltformen ist in der Regel nicht möglich, die Grenzen sind fließend, die Gewaltformen treten häufig gemeinsam auf. Sichtbare oder unsichtbare Gewalt hinterlässt Spuren.


Körperliche Gewalt

Unter körperliche Gewalt fallen Angriffe, welche die körperliche Unversehrtheit einer Person bedrohen. Das Erfahren von körperlicher Gewalt kann für das Leben einer Person unterschiedliche und tiefgreifende Veränderungen bedeuten. Neben sichtbaren Verletzungen und Schmerzen kann körperliche Gewalt auch psychische Folgen mit sich bringen.


Emotionale Gewalt

Das Spektrum der emotionalen Gewalt ist groß. Emotionale Erpressung, permanente Abwertung, Liebesentzug, Einschüchterungen und andauernde Kontrolle sind nur einige Beispiele für emotionale Gewalt. Diese ist oft schwer in Worte zu fassen, da sie häufig subtil und deren Ursache nicht sichtbar ist. Im Vergleich zu körperlicher Gewalt sind die Folgen der Verletzung äußerlich weniger offensichtlich, doch je nach Ausprägung genauso gravierend. Die emotionale Belastung nimmt u.a. Einfluss auf die Selbstwahrnehmung, den Selbstwert und die psychische Gesundheit.


Sexualisierte Gewalt

Sexualisierte Gewalt stellt einen massiven Eingriff in die Intimsphäre einer Person dar. Darunter fallen sexuelle Belästigung, Vergewaltigung und sexueller Missbrauch. Sexualisierte Gewalt umfasst jegliche sexuelle Handlung, die an oder vor Menschen gegen deren Willen vorgenommen wird. Dies gilt ebenfalls für Personen, die aufgrund seelischer, körperlicher, geistiger oder sprachlicher Unterlegenheit nicht wissentlich zustimmen können. Häufig wird sexualisierte Gewalt als Mittel der Machtdemonstration und Demütigung verwendet und findet sich oft in Abhängigkeitsverhältnissen. Insbesondere bei der sexualisierten Gewalt lassen sich geschlechtsspezifische Unterschiede feststellen. Prozentual sind deutlich mehr Mädchen und Frauen von dieser Gewaltform betroffen, die Taten werden zu einem großen Teil von Männern begangen.