Unterstützung


eigenMächtig e.V. hat über das Entgelt für die Fachleistungsstunde im Rahmen des ambulant betreuten Wohnens eine Finanzierung, die die Basis absichert.

In der aktuellen Aufbauphase ist es dennoch so, dass wir einen Teil der Arbeit unbezahlt leisten. Das liegt zum einen daran, dass der Aufbau zeitintensiv ist, aber auch daran, dass unser aktueller Stellenumfang aus wirtschaftlicher Perspektive noch etwas zu klein ist. An dieser Stelle tragen Spenden und Mitgliedschaften dazu bei, dass wir das Ausmaß der unbezahlten Arbeit reduzieren können.

Es gibt noch weitere gute Gründe, uns finanziell zu unterstützen. Über das Nötigste hinaus haben wir in 2018 konkrete Vorhaben, die über die Fachleistungsstunde allein nicht zu stemmen sind, hier einige davon:

  • Wir möchten uns traumaspezifisch weiter fortbilden und werden auch Fortbildungen besuchen, die für die Aufrechterhaltung des Betriebs dringend nötig sind.
  • In 2018 möchten wir anfangen, uns stärker zu vernetzen, teilweise auch überregional. Hier fallen zusätzliche Arbeitszeit und Fahrtkosten an.
  • Im Mai 2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Der Umfang ist noch nicht klar, aber die Umsetzung der Verordnung wird uns definitiv neben Zeit auch Geld kosten.
  • Wir planen den Start einer traumasensiblen Yogagruppe für unsere Klient*innen, hier werden für Honorare und Raummiete zusätzliche Kosten anfallen.